Aktuelle Seite: Home Schule Fachbereiche Deutsch

Deutsch

Fachbereich Deutsch

Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können ( Rousseau)

Dem Fach Deutsch kommt an allen Schulen die besondere Bedeutung zu, dass es für alle Schüler/innen durchgängig bis zum Abitur obligatorisch ist. Dies hat gute Gründe, denn:
- ohne Kommunikation, ohne Worte geht fast gar nichts,
- ohne Sprache ist Lernen nicht möglich,
- ohne Deutschkenntnisse bekommt man keinen Schulabschluss, nur schwer eine Lehrstelle und hat es auch sonst im Leben nicht leicht.

Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein (Eber-Eschenbach)

Die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches Deutsch arbeiten engagiert daran, die mündliche und schriftliche Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler weiterzuentwickeln. Dazu ist es wichtig, die Schüler/innen da abzuholen, wo sie sich gerade befinden, und sie individuell zu fördern, aber auch zu fordern. Dies kann in unserer Schule besonders gut umgesetzt werden, da die Hälfte der jeweils vier Wochenstunden in den Klassenstufen 7 bis 10 von zwei Lehrern (Doppelsteckung) gehalten wird. So können z.B. einzelne Schüler/innen (Trainings-) Rückstände unter Anleitung aufholen, aber auch leistungsstärkeren und/oder besonders interessierten Schüler/innen vertiefende Aufgabenfelder (z.B. Kreatives Schreiben) angeboten werden.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück (Laotse)

Besondere Projekte wie z.B. Zeitung in der Schule, Medien und Schule, Museen und Schule etc. finden im Deutschunterricht ihre Berücksichtigung.
Eigene Theateraufführungen, Besuche der Berliner Theater und vor allem unsere Projektfahrten für die Oberstufe nach Weimar oder Rom gehören zu den Höhepunkten des Schullebens. FBL Deutsch Gabi Kürbiß-Waurick & Iris Neumann

Newsletter